Welcome!

Artificial Intelligence Authors: Yeshim Deniz, Pat Romanski, Elizabeth White, Liz McMillan, Zakia Bouachraoui

News Feed Item

Inventages meldet Zusammenarbeit mit SAP, um im Bereich der personalisierten Medizin die Unternehmen der nächsten Generation zu kreieren

Inventages (ein weltweit agierender Venture Capital Fund, hinter dem Nestlé steht) gab heute bekannt, dass er zusammen mit der SAP AG an der Entwicklung der nächsten Generation von Unternehmen, die sich mit personalisierter Medizin befassen, arbeite. Dieses Ziel soll durch Integration eines umfassenden und mechanismusbasierten Behandlungsansatzes mit erstklassigen IT-Strukturen erreicht werden.

In der personalisierten Medizin werden genetische und nicht-genetische Informationen, wie beispielsweise Umweltfaktoren, für eine Individualisierung der Prävention, Diagnostik und Therapie von Krankheiten verwendet. Allerdings waren bislang diese Lösungen in der Regel bruchstückhaft und unvollständig und berücksichtigten nur einen Teil der beteiligten Faktoren. Die künftigen Lösungen der personalisierten Medizin werden holistisch sein und für den einzelnen Patienten die genomischen Informationen, Krankengeschichte sowie Umwelt- und Lifestyle-Faktoren zusammenbringen. Bei diesem holistischen Behandlungsansatz ist neben der Strukturierung und Analyse großer Datenvolumina eine Integration der verschiedenen Datenquellen erforderlich. Ob eine Lösung im Bereich der personalisierten Medizin diese Aspekte erfüllt, wird einen wesentlichen Einfluss auf deren Erfolg und Langlebigkeit ausüben.

Diese Zusammenarbeit eines weltweit aktiven Risikokapitalfonds mit einem international führenden IT-Unternehmen hat zum Ziel, jungen Healthcare-Unternehmen sowohl Kapital als auch umfangreiches Know-how und Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen die bei der Entwicklung hocheffizienter, klinisch bestätigter Produkte von Inventages gesammelten Erfahrungen und das Know-how von SAP im Bereich des Aufbaus und Betriebs komplexer IT-Plattformen und –Ökosysteme effektiv eingesetzt werden.

„Inventages beobachtet seit mehreren Jahren das Gebiet der personalisierten Medizin. Dabei haben wir erkannt, dass die Zukunft der Therapie holistisch ausgerichtet sein muss – es gilt alle Faktoren, die Einfluss auf die Gesundheit eines Patienten ausüben, zu berücksichtigen. Inventages und SAP haben die gemeinsame Zukunftsvision, dass die Weiterentwicklung der personalisierten Medizin mithilfe von Informationstechnologie erreicht werden sollte. Mit dieser Zusammenarbeit soll unseren Unternehmen der Zugang zu den einzigartigen Fähigkeiten und Ressourcen, über die SAP im Bereich der mobilen, cloudbasierten und hochvolumigen Datenverarbeitung verfügt, eröffnet werden“, so Dr. Gunnar Weikert, Chairman und Managing Partner bei Inventages.

„Wir freuen uns sehr über diese Möglichkeit einer Kooperation mit Inventages und Nestlé, im Rahmen derer wir unsere sich ergänzenden Fähigkeiten in den Bereichen Healthcare und IT zusammenbringen können“, so Dr. Stefan Sigg, Senior Vice President, SAP HANA®, SAP AG. „Inventages und Nestlé bringen umfangreiches, unvoreingenommenes Know-how im Bereich Healthcare-Technologie-Entwicklung, einschließlich der Gestaltung und Durchführung klinischer Studien, sowie Orientierungshilfe im komplexen Umfeld aufsichtsrechtlicher und erstattungstechnischer Bestimmungen ein. Wir sind zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit einen Beitrag zur Herausarbeitung und Entwicklung innovativer Lösung für die Gesundheitsversorgung leisten wird. Ziel der Bemühungen ist es, Menschen zu einem besseren Leben zu verhelfen.“

Über Inventages

  • Inventages ist ein weltweit agierender Venture Capital Fund, hinter dem Nestlé steht.
  • Die Investitionen konzentrieren sich auf äußerst effektive, sichere Therapeutika und Technologien, die eine radikale Verbesserung der Art, wie Medizin praktiziert wird, herbeiführen sollen.
  • Zu den speziellen Schwerpunktbereichen gehören chronische Erkrankungen, wie Magen-Darm-Erkrankungen, Erkrankungen des Gehirns und Stoffwechselerkrankungen, die eine große Belastung für das Gesundheitswesen darstellen, sowie pädiatrische, intensivmedizinische und mit dem Altern einhergehende Störungen.

# # #

SAP und alle Logos von SAP sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und in mehreren anderen Ländern.

Alle anderen Namen von Produkten und Dienstleistungen sind Marken ihrer jeweiligen Unternehmen.

Zukunftsbezogene Aussagen von SAP

Alle in der vorliegenden Pressemitteilung enthaltenden Aussagen, die keine historischen Tatsachen wiedergeben, sind zukunftsbezogene Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995. In Zusammenhang mit SAP verwendete Begriffe wie “voraussehen”, “glauben”, “schätzen”, “erwarten”, “vorhersagen”, “beabsichtigen”, “können”, “planen”, “hochrechnen,” “vorhersagen”, “sollte” und “wird” sowie sinnverwandte Begriffe wurden mit der Absicht gewählt, solche zukunftsbezogenen Aussagen kenntlich zu machen. SAP verpflichtet sich in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsbezogener Aussagen. Alle zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen können. Die Faktoren, die einen Einfluss auf die künftigen Finanzergebnisse der SAP haben könnten, werden ausführlicher in den Einreichungen der SAP bei der US-Börsenaufsicht "SEC" abgehandelt, darunter der zuletzt bei der SEC auf Formular 20-F eingereichte Jahresbericht der SAP. Der Leser sollte zukunftsbezogenen Aussagen, die nur für den Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung gelten, kein übermäßiges Vertrauen schenken.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

IoT & Smart Cities Stories
The deluge of IoT sensor data collected from connected devices and the powerful AI required to make that data actionable are giving rise to a hybrid ecosystem in which cloud, on-prem and edge processes become interweaved. Attendees will learn how emerging composable infrastructure solutions deliver the adaptive architecture needed to manage this new data reality. Machine learning algorithms can better anticipate data storms and automate resources to support surges, including fully scalable GPU-c...
Machine learning has taken residence at our cities' cores and now we can finally have "smart cities." Cities are a collection of buildings made to provide the structure and safety necessary for people to function, create and survive. Buildings are a pool of ever-changing performance data from large automated systems such as heating and cooling to the people that live and work within them. Through machine learning, buildings can optimize performance, reduce costs, and improve occupant comfort by ...
The explosion of new web/cloud/IoT-based applications and the data they generate are transforming our world right before our eyes. In this rush to adopt these new technologies, organizations are often ignoring fundamental questions concerning who owns the data and failing to ask for permission to conduct invasive surveillance of their customers. Organizations that are not transparent about how their systems gather data telemetry without offering shared data ownership risk product rejection, regu...
René Bostic is the Technical VP of the IBM Cloud Unit in North America. Enjoying her career with IBM during the modern millennial technological era, she is an expert in cloud computing, DevOps and emerging cloud technologies such as Blockchain. Her strengths and core competencies include a proven record of accomplishments in consensus building at all levels to assess, plan, and implement enterprise and cloud computing solutions. René is a member of the Society of Women Engineers (SWE) and a m...
Poor data quality and analytics drive down business value. In fact, Gartner estimated that the average financial impact of poor data quality on organizations is $9.7 million per year. But bad data is much more than a cost center. By eroding trust in information, analytics and the business decisions based on these, it is a serious impediment to digital transformation.
Digital Transformation: Preparing Cloud & IoT Security for the Age of Artificial Intelligence. As automation and artificial intelligence (AI) power solution development and delivery, many businesses need to build backend cloud capabilities. Well-poised organizations, marketing smart devices with AI and BlockChain capabilities prepare to refine compliance and regulatory capabilities in 2018. Volumes of health, financial, technical and privacy data, along with tightening compliance requirements by...
Predicting the future has never been more challenging - not because of the lack of data but because of the flood of ungoverned and risk laden information. Microsoft states that 2.5 exabytes of data are created every day. Expectations and reliance on data are being pushed to the limits, as demands around hybrid options continue to grow.
Digital Transformation and Disruption, Amazon Style - What You Can Learn. Chris Kocher is a co-founder of Grey Heron, a management and strategic marketing consulting firm. He has 25+ years in both strategic and hands-on operating experience helping executives and investors build revenues and shareholder value. He has consulted with over 130 companies on innovating with new business models, product strategies and monetization. Chris has held management positions at HP and Symantec in addition to ...
Enterprises have taken advantage of IoT to achieve important revenue and cost advantages. What is less apparent is how incumbent enterprises operating at scale have, following success with IoT, built analytic, operations management and software development capabilities - ranging from autonomous vehicles to manageable robotics installations. They have embraced these capabilities as if they were Silicon Valley startups.
As IoT continues to increase momentum, so does the associated risk. Secure Device Lifecycle Management (DLM) is ranked as one of the most important technology areas of IoT. Driving this trend is the realization that secure support for IoT devices provides companies the ability to deliver high-quality, reliable, secure offerings faster, create new revenue streams, and reduce support costs, all while building a competitive advantage in their markets. In this session, we will use customer use cases...